Zivildienst Montessori-Schule Kohlern

 

Eine neue Erfahrung erleben…

 

Montessori-Schule

Die Montesori-Schule befindet sich in Kohlern auf 1000 m über dem Meeresspiegel. Täglich fahren ca. 30 Schulkinder um 8.00Uhr mit der Seilbahn von Bozen aus nach Kohlern und um 13.00 wieder ins Tal zurück; einmal pro Woche gibt es die Möglichkeit, auch den Nachmittag (bis 16.00) in der Schule zu verbringen.

Die Kindergruppe ist altersgemischt, das heißt, Sechs- bis Vierzehnjährige teilen sich Räumlichkeiten und LernbegleiterInnen. Nach Ansätzen Maria Montessoris und anderer ReformpädagogInnen werden Kinder und Jugendliche in ihren Lern- und Lebensprozessen unterstützt. Die Kinder gestalten ihren Tagesablauf in einer vorbereiteten Umgebung weitgehend selbst; Bastelbereich, Rollenspiel- und Bauplatz, Jausenbereich, Gesellschaftsspieltisch, Werkstatt, Büro und Garderobe befinden sich im Erdgeschoß, die Bereiche des Kindergartens im 1. Stock und Montessoriraum (Mathematik und Sprache(n)) und der kosmische Raum im 2.Stock. In allen Bereichen finden sich neben den Entwicklungsmaterialien Maria Montessoris eine Vielfalt an anderen Materialien.

Drei Grundregeln bestimmen das Zusammenleben der Gemeinschaft:

– Wir verletzen uns nicht – Wir stören uns nicht – Wir räumen alles, was wir verwenden an den ursprünglichen Platz zurück

Das Schulteam trifft sich einmal in der Woche um der Lern- und Entwicklungsstand der einzelnen SchülerInnen zu besprechen, sowie weitere Vorgehensweisen organisatorischer Natur zu diskutieren.

 

Tätigkeiten des/der Freiwilligen in der Schule
  • –> Das Schulteam in alltäglichen Dingen unterstützen (Begleiten der Kinder in der Seilbahn, Hilfe in der Garderobe)
  • –> Teilnahme an Teambesprechungen
  • –> Mithilfe beim Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen außer Haus (Waldtage, Eislaufen, Lehrausgänge,…)
  • –> Mithilfe bei Betreuung der Außenbereiche und während der Sommerzeit beim Projekt “Kinderferien”
  • –> Mithilfe bei Betreuung der Außenbereiche
  • –> Mithilfe bei der Vorbereitung von Festen (Erntedankfest, Sonnwendfeiern, Heufest,…)
  • –> Mithilfe bei der Organisation von Elternabenden
  • –> Mithilfe im Büro (Schreibarbeiten, Kontakte zu Partnerschule,…
  • –> Mithilfe bei der Dokumentation
  • –> Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zu Schulkindern und Eltern
  • –> Unterstützung bei der Materialarbeit
  • –> Mithilfe beim Weihnachtsmarkt ab 13:30 Uhr

 

Profil des/der Freiwilligen
  • –> eine pädagogische Ausbildung haben und/oder gerne mit jungen Kindern zusammen sein
  • –> handwerkliche und/ oder technische, naturwissenschaftliche, musikalische o. a. kreative Fähigkeiten mitbringen, die bei Kindern einsetzbar sind
  • –> gerne in der Natur sein
  • –> offen und neugierig für Neues sein
  • –> teamfähig sein
  • –> zu Selbstreflexion bereit, selbstsicher und belastbar sein
  • –> eigenverantwortlich und selbständig handeln können

 

Nützliche Informationen

Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden pro Woche für eine Gesamtdauer von 12 Monaten. Die ZivildienerInnen haben Anrecht auf 20 Tage Beurlaubung. Während des Zivildienstes erhalten die Freiwilligen ein monatliches Gehalt von 450,00/433,80 Euro und sind zudem haftplichtversichert. Die Seilbahnkosten werden zurückerstattet. Die ZivildienerInnen können kostenlos an den Fortbildungen des Montessori-Hauses teilnehmen.   Frau Verena Pfeifer, päd. Leiterin Email: zivildienst@montessori.coop Handy: 320 0451513